Die Einkäufe bei Fiverr laufen weiterhin: individuelle Fotoaufnahmen, virtuelle Assistentenarbeit, Grafik- und Designarbeit, Schreib- und Textarbeiten usw. usf. – im Ergebnis überwiegend schlecht bis durchschnittlich. Es gibt also leider im Moment nichts erfreuliches zu berichten über die Fiverr-Anbieter. Doch eine erfreuliche Ausnahme hatte ich die letzten Tage, ein neues Fotomodel. Derzeit läuft ein Folgeauftrag bei ihr, danach werde ich dann berichten.

Das ist eine kurze Momentaufnahme, nachdem seit einigen Monaten keine Neuigkeiten publiziert wurden. Insgesamt, es ist einfach sehr frustrierend, welche “Schrottanbieter” auf Fiverr unterwegs sind. Teilweise sind die Anbieter nicht einmal für einen normalen Vorabdialog befähigt. Das liegt aber nicht nur an Sprachschwierigkeiten sondern einfach am fehlenden Verstand und fehlender Logik. Leider!

Auch der Fiverr-Trend, ständig steigender Preise – also über den Fiver hinausgehend – ist unerfreulich, insbesondere dann, wenn die Qualität der Anbieter hier überhaupt nicht mitzieht.

Das Vorschaubild ist von Olga, sie hat von Dezember 2017 (Bestellung) bis Februar 2018 (Lieferung) gebraucht, für eine kleine Fotoserie und ein kurzes Video. Eine nicht nachzuvollziehende Bearbeitungsdauer – was leider meine o.g. Ausführungen über die Fiverr-Anbieter noch einmal unterstreicht.